aktualisiert am:

2.9.2011

 

 

 

 

 

 

 

 

Bully-Wanderung in den "Schwarzen Bergen"

Getreu dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung“ machten sich am 14.8. 30 wetterfeste Bullybesitzer mit ihren Lieblingen auf den Rundgang durch den Wildpark "Schwarze Berge" in Hamburg.

Es gab für unsere Bullys soooo viel zu sehen und zu schnuppern. Vor allem von den Hängebauchschweinen, die es gewöhnt sind, täglich viele Zwei- und Vierbeiner als Besucher zu haben, konnten sie sich  gar nicht losreißen.

Aber auch für uns Menschen war es ein großes Erlebnis. Es gab Wölfe, Bären, Fledermäuse, Hirsche, Elche, diverse Vögel und noch viele andere Tiere zu bestaunen.

Zwischendurch wurde in der Kunsthandwerkhalle Halt gemacht um die verschiedenen Produkte zu begutachten und auch so manches Stück zu erwerben.

Nach einem ca. 9o-minütigen Spaziergang hatte Petrus kein Erbarmen mehr mit uns: Es fing an zu regnen.

Trotz allem sind wir frohen Mutes ins Wildpark-Restaurant gestiefelt, wo uns ein Mittagsmenü der Saison erwartete. Es wurde geklönt und gelacht, und viele hatten eine kleine Geschichte von ihren Bullys zu erzählen. Unsere Lieblinge bringen uns immer wieder zum Schmunzeln, da waren wir uns alle einig.

Nach einer guten Mittagsmahlzeit, Eis, Kuchen und Kaffee machten sich dann alle gut gestärkt und bei bester Laune auf den Heimweg.

Da die Anlage "Wildpark Schwarze Berge" ganz fantastisch ist für Mensch und Tier, wollen wir unsere Bully-Wanderung im nächsten Frühjahr wiederholen. Durch das etwas durchwachsene Wetter haben wir noch längst nicht alles gesehen und durchforstet. Auf ein Wiedersehen freut sich jetzt schon

Ihre Familie Riepenhausen